Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/41/d612413190/htdocs/NajsAttityd/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2492

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/41/d612413190/htdocs/NajsAttityd/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2496

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/41/d612413190/htdocs/NajsAttityd/wp-content/plugins/revslider/includes/output.class.php on line 3468
Im Schwabenmood – Flammkuchenrezept – najs attityd.

Im Schwabenmood – Flammkuchenrezept

Die Federweißer-Saison ist bereits im vollen Gange und was passt besser dazu, als ein leckerer und selbstgemachter Flammkuchen!?

flammkuchen1

Hier zum Rezept:

Teig

  • 300 g Mehl
  • 125 ml Mineralwasser
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Prise Salz
  • ggf. Pfeffer

Alle Zutaten einfach vermengen bis der Teig glatt und nicht mehr klebrig ist – sollte der Teig dennoch zu bröselig sein, einfach etwas mehr Öl und Wasser hinzufügen. Wenn der Teig noch zu sehr klebt, etwas mehr Mehl hinzugeben. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Flammkuchen2

Flammkuchen3

Den Ofen vorheizen, bestens Ober-/Unterhitze ca. 230°.

Belag

  • 1 Becher Crème fraiche oder alternativ Schmand
  • 50 ml Sahne oder Milch
  • 1 Päckchen Tiefkühlzwiebeln
  • 150g Speckwürfel

Teig zum belegen aus dem Kühlschrank nehmen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ausrollen. Crème fraiche und Sahne vermengen und auf dem Teig verteilen, danach Zwiebeln und Speck verteilen und das Ganze ggf. Pfeffern.

Dann geht es für ca. 10-15 Minuten in den Ofen.

Flammkuchen4

Nun zusammen mit Federweißer genießen – Guten Appetit!

3 Comments
  • Steffi

    Oktober 5, 2015 at 4:18 pm Antworten

    Das gabs heute auch bei mir zum Mittagessen 🙂 Sieht sehr lecker aus, was du da gemacht hast, das nächste mal werde ich dein Teigrezept ausprobieren! Das geht nämlich viel schneller als meines! … und übrigens ich bin total in dein Blog verliebt!
    Viele liebe Grüße
    Steffi von http://hejskyscrapes.blogspot.de

    • Nina

      Oktober 5, 2015 at 8:12 pm Antworten

      Oh, wie gut! Berichte doch dann mal, ob er dir geschmeckt hat! Freut mich wirklich sehr, dass dir mein Blog gefällt 🙂
      Ganz liebe Grüße, Nina

  • Michèle

    Oktober 8, 2015 at 3:30 pm Antworten

    oh wie fein. ich liebe flammkuchen
    http://www.thefashionfraction.com

Post a Comment