Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/41/d612413190/htdocs/NajsAttityd/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2492

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/41/d612413190/htdocs/NajsAttityd/wp-content/plugins/revslider/includes/operations.class.php on line 2496

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/41/d612413190/htdocs/NajsAttityd/wp-content/plugins/revslider/includes/output.class.php on line 3468
Clean Eating: Lachs auf Zucchini – najs attityd.

Clean Eating: Lachs auf Zucchini

„Clean Eating“ steht für sauberes Essen, sprich Mahlzeiten ohne unnötige Zusatzstoffe, die nicht industriell hergestellt wurden. Also ganz simpel: Hausmannskost – alles soll so natürlich wie möglich gegessen werden: Frisch aus dem Garten und direkt auf den Tisch. Da aber natürlich nicht jeder in den Genuss eines eigenen Gartens kommt oder einfach schlichtweg die Zeit und auch Muße fehlt, reicht es vollkommen aus in den nächsten Bio-Supermarkt zu gehen oder sich für regionale Produkte zu entscheiden. Fertiggerichte haben beim Clean Eating also nichts zu suchen. Auch ich komme selbstverständlich immer mal wieder in die Fänge von schnellen unkomplizierten Fertiggerichten, aber generell versuche ich weitestgehend auf diese zu verzichten: denn Du bist, was Du isst.

Deshalb habe ich heute mal ein schnelles und einfaches Rezept für Euch, dass sich dem Thema des Clean Eatings widmet:

Lachs auf Zucchinibett

1 Zucchini

1 Bio-Zitrone

Salz & Pfeffer & Thymian

1-2 TL Olivenöl

1-2 Lachsfilets ( diese können aus der Tiefkühltruhe kommen)

Zubereitung:

Zucchini und Zitrone waschen und in Scheiben schneiden. Zucchini mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Lachs auftauen lassen, abwaschen und ebenfalls ein wenig würzen. Ofen auf 180° vorheizen. Zucchini kurz in einer Pfanne andünsten, dann auf Backpapier oder auch Alufolie legen. Darauf dann das Lachsfilet, dass mit den Zitronenschalen bedeckt wird. Etwas Öl und Kräuter über alles geben. Nun kommt alles für ca. 15- 20 Minuten in den Ofen.

Clean Eating Najsattityd

Ich hoffe, dass Euch dieses Rezept schmecken wird!

Was kocht Ihr gerne und was haltet Ihr von dem „Trend“ des Clean Eating?

 

13 Comments
  • Nissi Mendes

    August 22, 2016 at 4:19 pm Antworten

    Was für ein cooler Post. Dein Gericht sieht super lecker aus.

    Ich hätte sehr wohl gerne ein Garten, damit ich möglichst vieles frisch zubereiten kann! Meine Eltern haben einen kleinen Garten in Portugal. Das Gemüse und die Früchte schmecken einfach anders, als die ich die kaufe.

    Liebe Grüsse ♥ Nissi
    http://www.nissimendes.ch
    Instagram // Bloglovin

    • Nina

      August 24, 2016 at 10:42 am Antworten

      Merci <3 Ist ein wirklich schnelles und leichtes Rezept, also auch im Sommer zu empfehlen. Selbst angebaute Gemüsesorten schmecken mit Sicherheit nochmal ganz anders und richtig lecker, aber Regional ist ja schon mal ein Anfang 🙂

  • Babsi

    August 23, 2016 at 1:23 am Antworten

    Ich liebe Lachs <3
    Toller Post 🙂

    Alles Liebe,
    Babsi von http://xprettyxlittlethings.blogspot.co.at

    • Nina

      August 24, 2016 at 10:42 am Antworten

      Danke! 🙂

  • Jimena

    August 23, 2016 at 1:55 pm Antworten

    Ach wie lecker, das muss ich unbedingt auch einmal ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    • Nina

      August 24, 2016 at 10:43 am Antworten

      Ist wirklich ganz easy und schnell gemacht 🙂 Viel Spaß beim nachkochen!

  • CHRISTINA KEY

    August 24, 2016 at 9:31 am Antworten

    Sieht super lecker aus! 🙂
    Danke für das Rezept.

    XX,

    http://www.ChristinaKey.com

    • Nina

      August 24, 2016 at 10:43 am Antworten

      Sehr gerne 🙂

  • Neele

    August 24, 2016 at 9:28 pm Antworten

    Das Rezept hört sich super, super lecker an! Ich mag das Clean Eating Konzept auch sehr gerne, leider werde ich davon oft nicht so richtig satt 😉 Vielen lieben Dank an dieser Stelle für deine Kommentare auf meinem Blog. Der wird diese Woche 1 Jahr alt, was ich zum Anlass nehmen wollte, um mich mal zu bedanken 🙂

    Ganz liebe Grüße aus Freiburg

    Neele vom Modeblog Justafewthings.de

    • Nina

      August 31, 2016 at 12:26 pm Antworten

      Wie lieb von Dir 🙂 Weiterhin viel Erfolg mit deinem Blog!

  • trixi

    August 29, 2016 at 1:31 pm Antworten

    Danke für die leckere und vor allem schnelle Inspo 🙂

    Alles Liebe, Trixi

    http://www.amigaprincess.com

    • Nina

      August 31, 2016 at 12:26 pm Antworten

      Sehr gerne 🙂

  • Rina

    Oktober 8, 2016 at 2:55 pm Antworten

    Mmh! Das sieht nach einem Gericht für mich aus 🙂 Gleich mal Screenshots machen und heute Abend meinem Freund vorschlagen 😉

    Alles Liebe,
    Rina von https://darlingrina.wordpress.com

Post a Comment